Schlichtenhorst, EkkehardH - FCSM-WEB-Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schlichtenhorst, EkkehardH

Erfahrungsberichte > Archiv
Huancarani 14.08.-05.09.2014
Nachdem ich massgeblich an der Planung des Projektes „Huancarani“ beteiligt war, die Praxis mit eingerichtet und am 23. August 2013 den Beginn der Behandlungen begleitet hatte, wollte ich doch auch einmal dort gearbeitet haben, da ich bisher immer nur beratend tätig gewesen bin. So gesehen betrachte ich „Huancarani“ als mein Baby, und so liegt mir daran, dass das Projekt läuft und die Praxis in einem vorzeigbaren Zustand verbleibt.
Leider konnte ich bei meiner Ankunft nur feststellen, dass das Patienten-Aufkommen noch lange nicht den Erwartungen entsprach, obwohl eine erfahrene Zahnärztin hier zusammen mit einem Studenten bereit gestanden hatte.
Mit Jana habe ich die Praxis und Wohnung wieder auf Vordermann gebracht, neue Entwickler- und Fixierlösungen besorgt (die alten waren längst abgelaufen und funktionierten nicht mehr), wir haben repariert, geputzt, systematisch geräumt und sortiert.
Und siehe da, der Patientenstrom wuchs von Tag zu Tag, in der letzten Woche haben wir pro Tag  zwischen 16 und 18 Patienten behandelt, ungezählte Füllungen gelegt, viele Zähne extrahiert und zahlreiche Limpiezas gemacht. Die Patienten erwiesen sich als überaus freundlich und dankbar, ganz im Gegensatz zu den Berichten unserer Vorgänger. Es war eine Freude, hier zu arbeiten, zumal alle Geräte wieder funktionierten, wir konnten gute Röntgen-Bilder anfertigen, das Wasser lief aus allen Schläuchen, die separate Absaugung für blutige Eingriffe arbeitete sehr zufrieden stellend.
Aus den so gemachten Erfahrungen habe ich eine Check-Liste erstellt, die alle Massnahmen zu Beginn, während und nach einem Einsatz aufführt – und die verbindlich für alle Voluntarios zukünftig gilt. Bei Beendigung des Einsatzes wird zukünftig die Abnahme des ordentlichen Zustandes der Praxis und der Wohnung durch Ronald zur Pflicht gemacht.
Wenn sich die Voluntarios an diese Anleitungen halten, können wir das Consultorio noch lange betreiben und werden uns auch die Wertschätzung der Bevölkerung sichern.
Ekkehard Schlichtenhorst

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü