Ausflugsziele Huancarani - FCSM-WEB-Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausflugsziele Huancarani

Erfahrungsberichte > Archiv
Ausflugsziele von Huancarani aus

Salar de Uyuni (grösster Salzsee der Welt)
Touren: 3,4 oder 5 Tage
Anreise: Mit Bus 12h . Umsteigen in Oruro.
Kosten Anreise: 60 Bs, dasselbe für Rückreise. (Mit dem Flugzeug 808 Bs)
Kosten 3 Tage Tour, wenn 6 Personen teilnehmen 850 Bs + 30 Bs Eintritt Isla Incahuasi + 140 Bs National Park (Mit Laguna Verde, Geysire, Sol de mañana)
Anreise ab Quillacollo stündlich nach Oruro. Am besten morgens am Terminal den Bus reservieren und bezahlen und dann den Bus um 13:30 h nehmen, um dann um 20:00 den Bus in Oruro nach Uyuni zu nehmen.
In Uyuni wird man dann vom Reiseveranstalter Edgar abgeholt. Dann kann man eine Nacht in seinem Hostal schlafen. Kosten ca. 40 Bs (Kein eigenes Bad, 80 Bs mit eigenem Bad)
Man kann auch von Cochabamba nach Uyuni fliegen. Samstag und Sonntag gibt es auch eine Zug-Verbindung zwischen Oruro und Uyuni.
Mitnehmen: Schlafsack (Vor allem wenn man im bolivianischen Winter reist). Langer Schlafanzug, Jacke, Sonnenhut, Sonnencreme, T-Shirt. Mütze und Handschuhe kann man am ersten Tag auf einem Markt kaufen. Wasser, Süsses (3 Pack. Kekse, Bonbons, 5 l Wasser)
Am ersten Tag geht es mit einem Jeep zum Friedhof der Züge und zu einem Markt. Dort kann man günstig Souvenirs kaufen. Lama Schal (40 Bs), Alpakajacke (80 Bs), Handschuhe oder Mütze (20 Bs).
Danach geht es weiter zum Salzsee. Dort wird auch Mittag gegessen (Essen ist inkl. genauso wie Getränke zum Essen). Es wird oft gehalten, um Bilder zu machen. Am ersten Tag geht es dann auch auf die Insel Incahuasi, eine Insel inmitten des Salzsees und am Abend übernachtet man in einem Salzhotel, wo auch die Betten aus Salz sind.
Am zweiten Tag verlasst man den Salar und fahrt durch eine Art Wüste und besichtigt viele Lagunen in denen Flamingos leben (Laguna honda, Laguna colorada). Dann geht es in den National Park. Arbol de piedra, Pase del Inca… Ubernachtet wird dann in San Juan. Auf der Fahrt sieht man dann schone einige Vicuñas, aber auch andere einheimische Tiere.
Am letzten Tag fährt man durch eine wunderschöne Landschaft. Besichtigt die Fumarolen und sieht den Sonnenaufgang auf knapp 5000 m Höhe. Danach geht es wieder nach unten. Vorbei an vielen Lamas, zur Laguna misteriosa, nach San Cristobal, Cayon…
Gegen 18:00 kommt man dann wieder in Uyuni an (4200m).
Kontakt: Edgar ex_nuave@hotmail.com, Tel: 72375929 /73897365
Am besten nimmt man sich 5 Tage Zeit für die Reise.

Liriuni (Aguas termales)
Anfahrt: Trufi bis Quillacollo (Calle Santa Cruz) und dann ein Trufi nach Liriuni (7 Bs eine Fahrt)
Eintritt in das grosse Becken 5 Bs, ein private Badekabinen (15 Bs). Taxi 40 Bs.
Das Wasser hat ca. 30 Grad, man hat einen guten Ausblick auf Cochabamba und Quillacollo. Es liegt weiter oben in den Bergen, man überquert einen kleinen Fluss und fährt an Eukalyptus-Wäldern vorbei.

Parque Pairumani
Anfahrt: Trufi bis Vinto (1 Bs) und dann ein Trufi bis Parque Pairumani (2 Bs). Eintritt 4 Bs.
Grosser Eukalyptuswald, weiter oben ist ein kleiner Tunnel, durch den man laufen kann, nach einem kleinen Fussmarsch kommt man zu einem Fluss mit Wasserfall, in dem man auch baden kann. Mit etwas Glück sieht man Kolibris. Der Ausblick ist sehr schön und der Ausflug sehr sehenswert.
Wenn man mochte kann man den Weg nach Vinto zurück laufen (ca.1 h).
Auf dem Rückweg weiter unten gibt es diverse Lokale, wo man ein komplettes Mittagessen für 10 Bs bekommt. (Suppe mit Hauptgang).

Toro Toro
2 oder 3 Tage Tour (zwischen 575-1000 Bs)
Unterkunft im Hotel „El Molino“. Sehr gutes Hotel mit eigenem Bad, Badewanne (Warmwasser :) )
Caverna Umajalanta (grösste Tropfsteinhöhle Boliviens),  Tagesausflug ca. 1 Tag. Hierfür am besten eine alte Hose mitnehmen, da sie definitiv dreckig wird. (Adela hat die Tour aber auch im Rock und Sandalen gut überstanden)
  • Grosse Dinosaurier Fusspuren
  • Friedhof der Schildkröten
  • Grösster Canyon von Bolivien + Vergel ( Wasserfall + Bademöglichkeit) Badesachen mitnehmen
 
Chapare (Villa Tunari)
2-4 Tage Tour. Geht auch sehr gut ohne Guide.
Fahrt mit Minibus ab Cochabamba (Parada Chapare → es gibt Trufis ab Quillacollo direkt dorthin 2,5 Bs) 35 Bs eine Fahrt (ca. 4 h).
Übernachtung in Hostales, Hotels oder Alojamientos. Unseres hat25 Bs die Nacht gekostet mit Blick auf den Fluss und morgens Affen in den Bäumen. (Wilfredo hat die Daten).
Frühstück morgens am besten auf dem Markt. Saltenas/ Tukumanas fur 5 Bs, Jugos (Säfte = 4-7 Bs. Man sollte auf jeden Fall Araza, Copoazu und Azai probieren.)
Mittagessen bekommt man überall auch typische Fischsorten (35-40 Bs) oder Jochi (so etwas wie grosses Meerschweinchen 50 Bs), aber auch Almuerzo completo (13 Bs).
Ausflugsziele:
 ·         Parque la Hormiga, hier hat man sehr nahen Kontakt zu Affen, Aras, Schlangen…30 Bs
 ·         Parque la Jungle, grosse Schaukeln, Abenteuer… 40 Bs
 ·         Parque Machia, guter Ausblick auf Villa Tunari, nur die Tiere sind eher im Wald versteckt. 6 Bs
 ·         Weitere Parks und Möglichkeiten: Rafting, Kayaking und anderes
 ·         Tres Aroyos + Wasserfall. Hier kann man super baden
 ·         Masageador de Agua (eine Art Wasserfall wo man sich super abkühlen kann, zu Fuss im Dorf) Parks mit Taxis ab 7 de Junio zu erreichen. 5-8 Bs pro Person.
Mitnehmen muss man unbedingt: Badesachen, Handtuch, kurze Sachen, Sonnenhut. Etwas gegen Mücken (Wir hatten Glück und wurden daher nicht gestochen.) + sehr feuchtes Klima (Die Sachen trocken praktisch nicht)

Cristo
Grösste Cristusstatue der Welt (Wenn man bei der in Polen die Krone nicht mitzählt)
In Cochabamba mit Trufis und Micros zu erreichen. 2 Fahrten mit der Seilbahn 10 Bs. Für weitere 1,5 Bs kann man in den Cristo reingehen und dann bis zu den Armen hochlaufen. Von dort hat man einen super Ausblick auch auf die Laguna Alalay.

Balneario von Sipe Sipe
Schwimmbad in Sipe Sipe mit Dampfsauna und Trockensauna. Zwei Rutschen und zwei Becken.
In Bolivien trägt man Bademode, die etwas mehr Haut verdeckt als in Deutschland. So tragen viele Frauen zum Baden Badeanzüge oder T-shirts. Eintritt 30 Bs

Juliane Kraft (alles selber ausprobiert und für gut befunden!)
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü