Unterkunft - FCSM-WEB-Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterkunft

Projekte > Huancarani/BO


Für die Voluntarios steht ein schönes Apartamento mit drei Schlafräumen in hervorragender Ausstattung (Kühlschrank, Gas-Herd, Waschmaschine, Fernseher, Dusche (warm) etc.) zur Verfügung. Die Wohnung ist kostenlos für Voluntarios. Eine weitere Wohnung muss gelegentlich mit evtl. anwesenden Voluntarios der Schweizer Stiftung geteilt werden. Es gibt auch weitere Ausweichräume, wenn mehr Voluntarios gleichzeitig dort sind. Sollte der Platz nicht reichen, kann auch in einem Haus 300 m entfernt gewohnt werden:

Die Verpflegung besorgt an den Arbeitstagen Doña Adela, die das Gelände betreut und auch dort wohnt, sie beinhaltet 2 warme Mahlzeiten mittags und abends und ist für die Voluntarios kostenlos. Das Frühstück bereiten sich die Voluntarios selber, ebenso sorgen sie für die Verpflegung an den freien Wochenenden (Sa + So).
Bettwäsche und Handtücher (Duschtuch + Handtuch) werden gestellt.


Zahlreiche Tiendas im Dorf, einige kleine Restaurantes erlauben ausreichende Versorgungsmöglichkeiten. Zwei Internet-Cafés befinden sich in knapp 10 Gehminuten Entfernung. W-LAN gibt es noch nicht, aber bald (das kann in Bolivia Monate dauern!).
Mit gelegentlicher Wasserknappheit, besonders in den trockenen Wintermonaten (Mai bis September) muss gerechnet werden.

Huancarani liegt 35 km von CBBA entfernt, das mit Trufis, Micros und Bussen in 40 bis 60 Minuten erreicht werden kann, nur abends ab 22 Uhr wird es schwierig, nach Huancarani zurück zu kommen, zumal die meisten Taxifahrer in Quillacollo (15 km entfernt) Huancarani nicht kennen.
Für grössere Einkäufe eignen sich das kleine Sipe Sipe (30 Gehminuten entfernt) oder eben das grössere Quillacollo, wo es (fast) alles zu kaufen gibt.

Die klimatischen Verhältnisse sind günstig, trotz der Höhenlage von rund 2.700 m üNN. Die Regenzeit dauert von November bis Februar, aber es ist warm dabei (bolivianischer Sommer), ausgesprochen trocken ist es zwischen April und Oktober, aber richtig kalt wird es nur, wenn eine antarktische Kaltfront über den Kontinent zieht, doch Temperaturen unter 5 Grad werden nicht erreicht. Sonst schein im bolivianischen Winter immer die Sonne, dadurch ist es tagsüber bis 30 Grad heiss, nachts selten unter 16 Grad.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü