letzte Nachrichten - FCSM-WEB-Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

letzte Nachrichten

Aktuelles
>>> 2017 dringend gesucht: <<<
Zahntechniker    für Huancarani/Bolivia noch viele offene Stellen
im ganzen September und ab 26.10. bis Weihnachten
für Guadalupe/Ecuador auch viele offene Stellen:
Kalenderwochen 33 - 45
(in Guadalupe können jeweils 2 Zahntechniker gemeinsam arbeiten)


 Folgende Voluntariats-Plätze sind 2018 zu belegen:
 
 Zahnärzte:                     Guadalupe/Ecuador : KW 09 – 22 (14 Wochen ab 26. Februar)
                                       KW 26 – 51 (ab 25 Juni bis Jahresende)
Huancarani/Bolivia  : KW 16 – 51 (ab 16. April bis Jahresende)
Bolivia movil             : KW   8 – 12 (5 Wochen ab 19. Februar)
                                       KW 33 – 38 (6 Wochen ab 13. August)
Studenten:                   Huancarani/Bolivia  : KW   8 – 12 (5 Wochen ab 19. Februar)
                                      KW 33 – 38 (6 Wochen ab 13. August)
Jungzahnärzte:           Huancarani/Bolivia  :  KW 16 – 51 (ab 16. April bis Jahresende)
Zahntechniker:           Guadalupe/Ecuador :  KW  1 - 5   (ab 02.Januar 5 Wochen)
  KW   9 – 51 (ab 26. Februar bis Jahresende)
                                  Huancarani/Bolivia :   KW   6 -  51 (ab  5. Februar bis Jahresende)



Wachwechsel in Guadalupe

Padre Jorge Nigsch hat Guadalupe nach 26 Jahren erfolgreicher
Tätigkeit verlassen. Wir danken ihm aus ganzem Herzen für seine
vorbildliche Aufbauarbeit und wünschen ihm Erfolg und
Zufriedenheit in seinen neuen Aufgaben

Sein Nachfolger Padre José Gonza tritt ein wohlbestalltes Erbe an
und wir hoffen alle, dass er auch für die Clinica eine glückliche
Hand haben wird.
Momentan sieht es allerdings eher danach aus, dass eine deutliche
Umstrukturierung notwendig wird. Ob in dem neuen Konzept Platz
für den FCSM sein wird, ist zu hoffen, sicher ist es aber nicht.
Wir stehen in lebhaftem Briefwechsel mit allen involvierten Mitarbeitern,
aber mehr als das Prinzip "Hoffnung" können wir nicht verkünden.
Das lange geplante Labor für "Huancarani" ist fertig !
Das erweiterte Angebot mit prothetischen Leistungen hat sich sehr positiv auf den Patienten-Zulauf ausgewirkt (bei 15-20 Patienten pro Tag ist effektives Arbeiten möglich), insofern wäre es mehr als wünschenswert, dass sich weitere Zahntechniker als Voluntarios melden, um einen ganzjährigen Betrieb zu gewährleisten und keinen Leerlauf entstehen zu lassen.
Wir suchen fortlaufend Zahnärzte und Zahntechniker !!!
(hilfswillige Studenten stehen genügend bereit, aber ohne Zahnärzte geht das leider nicht)

Der FCSM arbeitet jetzt auch mit der Zahntechniker-Gemeinschaft zusammen.

Wir, die Zahntechniker-Gemeinschaft, haben es uns zur Aufgabe gemacht, unser Handwerk mit all seinen Mitgliedern und Freunden etwas näher zueinander zu bringen. Der große Wettbewerbsdruck der letzten Jahrzehnte hat unseres Erachtens in eine andere Richtung gelenkt.“

Weitere Infos gibt es unter http://ztgm.de/
Das neue Schild vor unserem Consultorio in Huancarani (2016)
Nicht das Schild, sondern das Angebot für bezahlbaren Zahnersatz hat zu einem sprunghaften Anstieg der Patientenzahlen geführt. Während die Voluntarios bis Ende März 2016 gelegentlich über zu wenige Patienten klagten, sind die Voluntarios seitdem voll ausgelastet und können den Bedarf nicht immer decken. Trotzdem ist in der Regel ein rationelles Arbeiten möglich, indem meist Quadranten-Sanierungen durchgeführt werden können.


2018
Jetzt ist die Zeit, sich zu entscheiden, ob ein Südamerika-Aufenthalt wieder einmal in Frage kommt.
 Die Planungen für 2018 laufen bereits.
Es liegen schon einige Anfragen vor, aber Zahnärzte, Studenten und Techniker haben noch viele Wahl-Möglichkeiten. Frühzeitige Bewerbung erlaubt relativ freie Wahl der Termine


Das Thema ZIKA-Virus geht momentan durch alle Medien. Wollen Sie mehr erfahren?

Übrigens sind wir jetzt auch auf facebook präsent:
www.facebook.de/fcsm.ev
(Clara-Maria Goss hat es möglich gemacht! Herzlichen Dank, Clara!)

Alle Anmeldungen für Guadalupe/Ecuador laufen zukünftig über die FCSM-Geschäftsstelle:
info@fcsm.org


Nachdem auch im März dieses Jahres unsere "Bolivia movil"-Projekte abgeschlossen sind - die Voluntarios waren mehr als zufrieden mit den dortigen Bedingungen, auch wenn sie mit einigen Problemen (Wassermangel und Überflutungen) zu kämpfen hatten.
Begeisterte Erfahrungsberichte sind nachzulesen unter "Erfahrungsberichte" auf dieser WEBseite.


In "Bolivia movil" im März 2017 waren unterwegs:
Victoria, Pablo und Florian (Bm I)sowie Tobias, Alexandra und Viktoria (Bm II) haben dort gute Arbeit geleistet und sich offensichtlich auch wohl gefühlt (neben Sucre waren die Einsatzorte Pitantorilla und Tasa Pampa).
 
Las personas podemos ser diferentes pero los objetivos nos unen. Un abrazo cariñoso para nuestras queridas dentistas, que nos dieron su amistad, su apoyo.
Anna, Anne und Flavja mit Edwin, unserem Vor Ort-Betreuer

Donde encuentros hacen posible lo imposible = Wo wir zusammenkommen, wird Unmögliches möglich


Presse-Spiegel

Im Baden-Württembergischen Zahnärzteblatt ZBW 4/2017 erschien auf Seite 28 ein ganzseitiger Artikel von unserem Mitglied Johan Mattsson über seine Erfahrungen in Huancarani im November 2016.

Die Zeitschrift "Dentista" aus dem Quintessenz-Verlag hat in der Ausgabe 02/2017 einn Artikel über Guadalupe veröffentlicht, ein Erfahrungsbericht aus den Anfängen des Clinica-Betriebes, verfasst von der Dentista-Chefredakteurin Dr. Kristin Ladetzki, die seinerzeit als Studentin in Guadalupe tätig war (Seiten 53-54).

In der Zeitschrift "Das Dental Labor" ist in der November-Ausgabe 11/2016 ein interessanter Artikel über den FCSM und unsere Projekte in Guadalupe/Ecuador und Huancarani/Bolivia erschienen (Seiten 40 - 44).
In derselben Zeitschrift wurde in der März-Ausgabe 3/2015 schon über den FCSM und unsere Projekte berichtet (Seiten 224 - 226).

In ZM vom 1. September 2016 ist ein 2-seitiger Artikel von unserem Mitglied Dr. Herbert Adler über seine Arbeit in Huancarani erschienen (Titel: "Kaum ein Kind ist kariesfrei", Seiten 54 + 55). Der Text ist allerdings stark gekürzt worden.

In ZM vom 1. Mai 2015 ist ein 2-seitiger Artikel von unserem Mitglied Dr. Kira Ohlbrecht über ihre Arbeit in Huancarani erschienen (Titel: "Explodierender Zuckerkonsum", Seiten 80 + 81). Der Wortlaut stimmt weitgehend mit dem ihres Erfahrungsberichtes überein.

Passend zu dem von Kira angesprochenen Thema "Zuckerkonsum" haben wir ein Memorandum verfasst, das Lösungswege für eine bessere Zahngesundheit in Bolivien aufzeigt. Es dient als Diskussionsgrundlage bei den Verhandlungen mit den Behörden. Gleichzeitig bietet der FCSM seine Hilfe an, die Ziele schneller zu erreichen. Dieses Memorandum sollte auch den Schulen, die wir besuchen, übergeben werden.
 
Im gleichen Sinne erschien in den ZM vom 16. Juni 2015 wieder ein 2-seitiger Artikel über Bolivien, diesmal auf Grundlage des Erfahrungsberichtes von Dr. Anna Kensche, die im Frühjahr 2015 am Projekt "Bolivia movil" beteiligt war. Dort ist auch ausschnittsweise das Memorandum veröffentlicht.

In der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) erschien am 3. Dezember 2015 ein langer Artikel über den Aufenthalt von Frank Schwerin und Isabell Steinhoff in Guadalupe. Die Veröffentlichung in regionalen Zeitungen ist sehr zur Nachahmung empfohlen.


Vom Sommer-Einsatz 2014 gibt es ein Video von Patrick Putze, echt sehenswert
Wer da nicht Lust auf Bolivien bekommt, dem ist nicht zu helfen...




Das Projekt "Huancarani" wird ganzjährig betrieben, wenngleich wir dieses Ziel 2016 noch nicht ganz erreichen konnten, da blieben 5 Wochen im Mai unbelegt, aber für 2017 haben wir durchgehenden Betrieb.
Siehe dazu den Belegungsplan unter Huancarani-Calendar

Die Arbeit in Huancarani läuft jetzt bereits seit fast 3 Jahren, die Praxis gilt im Dorf als etabliert und als Ort moderner und seriöser Zahnheilkunde, unsere "Dentistas Alemanes" sind beliebt, die Patienten erweisen sich als freundlich und dankbar.

Beachtet bitte die Erfahrungsberichte unserer Voluntarios, sie sind nach Einsatzort alphabetisch und chronologisch geordnet.  

Mila hat über ihre Erfahrungen ihrer Südamerika-Reise und über Huancarani (2014), übrigens einen interessanten Blog im Internet stehen:
zum Blog von Mila
Interessenten sollten sich von einem vollen Kalender nicht abhalten lassen, sich zu bewerben, denn erfahrungsgemäss gibt es immer wieder Absagen. Und "Huancarani" und "Guadalupe" sind nicht an  beschränkte Einsatzzeiten gebunden.  Bewerben Sie sich bitte bei:
nonnendoc@t-online.de oder über info@fcsm.org



Aguas Frias
Wir suchen auch für dieses Projekt Zahnärzte oder DH´s (auch Studenten), die das Projekt von Frank Isfort mit Mundhygiene-Unterweisungen, Ernährungsempfehlungen und Zahnputz-Übungen unterstützen (keine Behandlungen). Es bietet sich an, solch einen Abstecher an die Pazifik-Küste mit einem Aufenthalt in Guadalupe zu kombinieren. Immerhin konnten wir Frank Isfort mit einem Paket Kinderzahnbürsten (124) unterstützen.

Vereinsinterne Meldungen:
Die letzte Mitgliederversammlung des FCSM fand am Samstag, 13. Mai 2017 in Würzburg statt.



Geschäftsstelle FCSM e.V.
c/o Dr. Ekkehard Schlichtenhorst
Wasserburger Str. 29   88149 Nonnenhorn/Bodensee
Tel: 08382-8486  
email:  info@fcsm.org  oder nonnendoc@t-online.de

Manuela B. schrieb:" ...ich finde die Projekte in Südamerika super und hoffe, dass sie noch lange unterstützt werden. Gerne helfe ich in Zukunft wieder aktiv vor Ort mit, so wie es mir irgendwie möglich ist...."
Stefan S. schrieb: "....Ich bin voll hinter Ihnen, lese begeistert den Newsletter, erinnere mich gern an Guadalupe und meine 6 Monate Freiwilligendienst dort zurück und habe die ganze Praxis voller Bilder aus Lateinamerika.
Machen Sie bloß weiter!!!! ..."
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü